Heavenward and seaward: Hague

Was mache ich, wenn ich ganz überraschend ein freies Wochenende ohne berufliche Termine habe? Ist klar, sofort wegfahren! Flixbus-Ticket kaufen, Rucksack auf und ab nach…

… Holland, an die Nordsee, da wo die Möwen um ein Riesenrad kreisen. Den Haag. Ich entscheide mich für einen 8-Mann-Dorm und zentrale Lage an einem schönen Kanal.

Vor diesem Trip hätte ich nie gedacht, dass ich mich an Regenschauer gewöhnen könnte. Den Haag hat mich kompromisslos lernen lassen. Seitdem weiß ich, dass ein roter Regenponcho Leben und Laune retten kann. Und auch, dass Biertrinken und Live Musikhören unter freiem Himmel bei Dauerregen funktionieren können. Diese holländische Regenfestigkeit, sie ist einfach umwerfend!

Was sollte man in Den Haag auf jeden Fall tun?

  • Sich einen Regenponcho besorgen: und zwar je signalfarbener, desto besser!
  • Sich in den kleinen Gassen verlaufen, bis man vor dieser einen Buchhandlung steht: die Mekka für Ewigreisende. Und da einfach mal eine Stunde verbringen, während draußen regnet und windet (die Buchhandlung heißt „Stanley & Livingstone“)
  • Das Humanity House besuchen und den (ich nenne ihn einfach so) refugee escape room mitmachen – eine Ausstellung über Flucht, die man durchlebt und bei einem beklemmende Gefühle hinterlässt.
  • Am Strand von Scheveningen spazieren im Wind, Regen und Kälte und so tun, als wäre es Sommer!
  • Heiße Schokolade am Kamin in einer Strandbar trinken und auf die Wellen schauen – von diesen Strandbars mit offenen Kaminen (direkt am Tisch) gibt es eine ganze Menge in Scheveningen! …Und nach Anbruch der Dämmerung auf Rotwein umsteigen, wärmt ja genauso gut.

Und was kann man gut zum ersten Mal in Den Haag tun?

  • Muscheln sammeln auf der Straße
    Ja, hier gibt es Straßen, die aus Muscheln gemacht sind! Dafür braucht Ihr dann gar nicht zum Strand zu gehen. Einfach vor die Haustür und die Muschelsammlung auffüllen.
  • Eine internationale Samstagsmesse besuchen und die Huldigung Jesus, ähnlich wie auf einem Rockkonzert, erleben.
    „We are here for youuuuu!“, singt die Sängerin und alle Hände in dieser riesigen Kirche gehen hoch. Kirchen haben Konjunktur in Holland. Definitiv. Ich bevorzuge dennoch Rockkonzerte.
  • Tiefe Dankbarkeit und Verneigung vor dem Regenschirm empfinden.
    Noch nie habe ich auf ihn so gründlich aufgepasst wie in diesen zwei Tagen.
  • Kraftbier trinken und live Musik hören im Dauerregen und so tun als würde es nur Sonnenschein. Ja, warum eigentlich nicht?
  • Sich mit einem Schotten in einem coffeeshop unterhalten… Oder zumindest es versuchen.
    Glaubt mir, es ist so, als würdet Ihr ein Audiobook von Erwin Welsh live hören…bis die Frage vom Nachbartisch kommt: seriously, are you Dutch speaking Scottish English or are you Scottish speaking Dutch? Und sich einfach kaputtlachen, mit dem gesamten coffeeshop.
  • Ganz laut Kings of Leon’s „Sex on fire“ auf den Straßen von Den Haag singen und keine rote Ampel auszulassen.
  • Das gigantische Omelett im Photomuseum ganz aufessen – sehr lecker

Wünsche allen Reisenden eine tolle Zeit in Den Haag! Wenn das Wetter gut ist, solltet Ihr auf jeden Fall auch zip-lining ausprobieren 😉

I love to start my trips early in the morning: Düsseldorf central station just before sunrise
First impression of Hague: many flowers and water!
StayOkay Hostel is really good!
Walking around – rain and art
The exhibition at the Humanity house – You play the role of a refugee and are forced to search for your papers in a room full of folders – bureaucracy nightmare!
This particular one bookstore for people with wanderlust
The Binnenhof
And from the inside
craftbeer tasting despite of the pouring rain
Okay, yes, I have a new colour – fire red;)
Pretending to have summer at the beach of Scheveningen
Enjoying the warmth of the fire, the hot chocolate and the voices of Prince, Aretha & Sharon Jones
HDR Beach of Scheveningen
No, this was not the jewellery of someone from the church I’ve visited. It was an exhibition about rich people & luxury life all over the world at the Photomuseum
Same exhibition: the most famous hip hop club in the States. When the Go go girls like and dance to your song, then you gonna be a future hip hop star. That’s how it works.
Rain and the Binnenhof
More flowers
Meeting a fish eye – no fish eye on my cam unfortunately. Workin on it!
collecting shells on the streets of Hague
Some Dutch architecture

Kommentar verfassen