Adiós América del Sur y Chris!

Heute verabschiede ich mich von Lima, Peru und Südamerika. Es ist unerwartet sonnig in Lima und die Stadt lebt ihren Wahnsinn voll und ganz aus…In ein paar Stunden geht mein Flieger nach Madrid.

Ja, meine Pläne haben sich komplett geändert. Ursprünglich wollte ich noch ein freiwilliges Projekt in Peru machen, aber die Peruanische Art, emails einfach nicht zu beantworten und das Ankommen des Winters (ja, auch auf diesem Kontinent gibt es einen Winter;) haben mich davon abgehalten. Jetzt geht es nach Madrid und weiter zu einem kleinen Dorf in Andalusien. Da helfe ich einem Paar, die gerade ein Retreat / Yoga Center fertigstellen…Im Garten, beim Streichen und was sonst noch anfällt. Es ist warm und das Dorf gehört zu den hübschen pueblitos blancos von Andalusien…Entonces vamos!

Und was dich betrifft, America del Sur, wir werden uns wieder sehen!

An diesen Abschied würde ich mich immer erinnern. Ich verabschiede mich von Südamerika an dem Tag, an dem Chris Cornell Abschied von dieser Welt für immer genommen hat!…Sein Lied „Be yourself“ hat mich in den Wochen begleitet, in denen ich überlegt habe, den Job zu schmeißen und meinen Traum zu verwirklichen. Es hat mich motiviert und mir Kraft gegeben. Und „I’m the highway“ ist DER Song, wenn es denn einen gäbe, der mich mein ganzes Leben lang begleitet… In diesem Sinne…

Nos vemos, América del Sur!

Thank you, Chris, for your soul touching music! May your soul rest in peace, buddy.

Soundtrack of my last day

Audioslave – Be yourself
Audioslave – I am the highway

Kommentar verfassen